Getrocknete Herbsttrompeten

Getrocknete Herbsttrompeten

Ihr wissenschaftlicher Name lautet „Craterellus cornucopioïdes“, Herbsttrompeten werden auch Totentrompeten genannt und sind hervorragende Speisepilze, auch wenn die Bezeichnung „Totentrompete“ eher an einen Giftpilz erinnert. Dieser Name kommt ganz einfach daher, dass sie sehr spät Saison haben, in der Regel um Allerheiligen, das Fest der Toten.

Diese Pilze wachsen in Laubwäldern und kommen in der Regel nach starkem Regen aus der Erde. Nicht selten findet man viele Herbsttrompeten auf einmal, da sie im Allgemeinen gruppiert in großer Anzahl wachsen (deswegen werden sie im Übrigen auch „Schwarzes Füllhorn“ genannt).

PLANTIN arbeitet mit Herbsttrompeten, die nach der Ernte getrocknet wurden: Dies ermöglicht es uns, sie Ihnen das ganze Jahr über anzubieten und ihren köstlichen Geschmack zu bewahren. Nach der Ernte sind sie sehr empfindlich, daher ist es klug, sie direkt im Anschluss zu trocknen, um ihre Konservierung und ihren Verzehr zu vereinfachen.

Frisch und getrocknet haben Herbsttrompeten eine aschegraue Farbe und werden maximal 10 cm hoch. Sie sind sehr gesund, da sie viele Ballaststoffe, Mineralstoffe (Kalium, Eisen, Phosphor) und Vitamine (B, D, E und K) enthalten.

Getrocknete Herbsttrompeten richtig zubereiten

Das Kochen mit getrockneten Herbsttrompeten ist ganz einfach: die Pilze einfach 1 Stunde in lauwarmem Wasser rehydrieren, abspülen und gemäß Rezept verwenden.

Durch die Zugabe von Fett, beispielsweise in Form von Sahne, können Herbsttrompeten ihre Aromen voll entfalten.

Load more

Einloggen

Megamenu

Ihr Warenkorb :

Es befinden sich keine Artikel mehr in Ihrem Warenkorb